Das exklusive Business Netzwerk für Frauen im Top Management

Ins Netz gegangen ...

Birgit Bohle

Vorsitzende des Vorstands

DB Fernverkehr AG
Frankfurt

Persönliches Statement

„Hart aber herzlich“ – hat Herr Fockenbrock einmal im Handelblatt zu mir geschrieben; das fand ich ganz treffend. Ich bin klar in der Sache, auch harte Entscheidungen müssen getroffen werden. Gleichzeitig bin ich aber nah bei den Menschen und Kunden. So trage ich bei all meinen Zugfahrten ein Namensschild „B. Bohle – Führungskraft im Fernverkehr“. Das bietet fast bei jeder Fahrt die Möglichkeit zu Gesprächen mit Kollegen und Kunden – und eben auch die Möglichkeit, schlicht und einfach mitzuhelfen.

„Wer nicht fragt, bleibt dumm“: Ich führe durch Fragen, um die Sachverhalte wirklich zu durchdringen, die Teams zu fordern und Lösungen besser zu machen. Dies ist dann die Basis für klare Entscheidungen.

„Nein sagen können“ – dies gilt sowohl bei Karriereentscheidungen als auch in Sachdiskussionen als auch bei den so vielfältigen Anfragen, Terminwünschen etc.; für mich gilt es, ein klare eigene Position zu haben, bei Karriereentscheidungen sich selbst treu zu sein und dem eigenen Bauch zu folgen und sich bei allem die Balance zwischen Privatleben und Beruf immer wieder zu erkämpfen.