Das exklusive Business Netzwerk für Frauen im Top Management

Managerinnen 2019

Generation CEO:

Netzwerk der Top-Managerinnen wächst

Der gemeinnützige Verein Generation CEO hat weitere 19 Top-Managerinnen aufgenommen. Vorgestellt wurden sie zum Jahresevent, der in diesem Jahr von Accenture ausgerichtet wurde. Damit zählen insgesamt etwa 200 Managerinnen zum frisch gegründeten Verein, der vor 12 Jahren als Netzwerk von Heiner Thorborg gegründet wurde.

Nicht nur bei GenCEO bewegt sich etwas: Auch in den Führungsetagen der 160 börsennotierten Unternehmen wird es zunehmend weiblicher. Zum 1. September des Jahres liegt der Frauenanteil bei beachtlichen 9,3 Prozent. Immerhin. Allerdings: Deutschland hat einiges aufzuholen in Sachen weibliche Führung. Geht es in diesem Tempo weiter, werden erst in 22 Jahren die Vorstände paritätisch besetzt sein, weiß die AllBright-Stiftung, die diese Tatsache in ihrem alljährlichen Bericht hervorhebt. Erst spät, so der AllBright-Bericht 2019, haben deutsche Unternehmen Frauen für ihre Vorstände entdeckt. Anders als in Schweden, Norwegen oder Frankreich etwa: Hier gehören Frauen inzwischen selbstverständlich in die Chefetagen. Deutschland bleibt damit in Sachen Gendergerechtigkeit und Diversität international Entwicklungsland.

Abhilfe – zumindest was die Vielfalt und das weibliche Potenzial anbetrifft – verspricht das Führungskräftenetzwerk Generation CEO, das sich erst kürzlich zum gemeinnützigen Verein formierte. Zweck des Vereins ist die Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus. Insgesamt gehören dem Verein heute etwa 200 Mitglieder an. Etwa ein Drittel bekleidet eine sogenannte C-Funktion, fünf von ihnen führen einen Aufsichtsrat, 86 haben ein oder mehrere Aufsichtsratsmandate.

An exzellent ausgebildeten Frauen kann es also nicht liegen, wenn die deutsche Wirtschaft immer noch eher männlich und wenig divers geprägt ist. Catrin Hinkel, Vorsitzende des Vereins, findet klare Worte für diese Tatsache: „Wir haben in Deutschland ausreichend weibliche Top-Managerinnen. Sie alle sind in der Lage, ganz oben mitzuspielen. Es wird Zeit, dass diese Erkenntnis endlich dort umgesetzt wird, wo es um die Besetzung von Vorstandsposten geht, und dass die deutsche Vorstandslandschaft weiblicher wird.“

Wie attraktiv eine Mitgliedschaft bei GenCEO auch nach zwölf Jahren noch ist, zeigt das ungebrochen große Interesse an einer Aufnahme. Zwischen 50 und 100 Bewerbungen landen alljährlich im Vereinssekretariat. Ein Jahr gibt sich der Verein jeweils Zeit, um geeignete Kandidatinnen auszuwählen. Zum Jahresevent werden sie traditionsgemäß vorgestellt.

Das sind die neuen GenCEO-Mitglieder 2019:
Prof. Dr. Ulrike Attenberger, Direktorin der Klinik für Interventionelle und Diagnostische Radiologie (ab 12/2019), Universitätsklinikum Bonn
Simone Berger, CHRO – Executive VP Global HR, STADA
Viola Choi, VP Global Head HR, BASF Crop Protection
Petra Maria Ehmann, Head of Business Development, Augmented Reality, Google
Ulrike Just, Head of Business Development, Linde Material Handling
Thurid Kahl, Sales Director Germany, Beiersdorf AG
Melanie Kehr, Vorstandsmitglied, KfW Bankengruppe
Dr. Elisabeth Lackner, Managing Director, GBA Pharma
Dr. Maria Meiler, Co-Founder and Manager, Consultport GmbH
Aleksandra Meissner, General Manager Mobile Construction Cranes, Liebherr Group
Doreen Nowotne, Aufsichtsratsmitglied, ab 04.2020 Aufsichtsratsvorsitzende, Franz Haniel & Cie. GmbH
Stephanie Constanze Oldendorff, Head of Consumer Strategy and eBay Komfort, eBay GmbH
Evelyn Palla, CFO, Vorstandsmitglied, DB Fernverkehr AG
Friederike Preuss, Managing Director, Telecoms, Media, Technology, CitiGroup Global Markets
Michala Rudorfer, Principal, Permira Beteiligungsberatung GmbH
Lauren Schulte Kjeldsen, Senior Vice President and General Manager, Evonik Group
Christina Sontheim-Leven, Chief Legal & Compliance Officer, Member of the Executive Board, Postcon Deutschland B.V. & Co. KG
Elisabeth Tyroller, CFO Energy & Components, Webasto SE
Tanja Vainio, Country Managing Director Czech Republic & Slovakai, ABB s.r.o. Prague