Erfahren – Erfolgreich – Exklusiv
Wirtschaftserfolg gemeinsam weiblich gestalten.

Managerinnen 2020

Zuwachs:

Generation CEO nimmt 18 neue Top-Managerinnen auf

Frankfurt am Main, 02.11.2020. Das vor 13 Jahren gegründete Netzwerk Generation CEO hat seinen neuen Jahrgang, bestehend aus 18 Top-Managerinnen, während eines virtuellen Jahresevents vorgestellt. Insgesamt hat der Verein jetzt 199 Mitglieder. Das Netzwerk, das sich erst vor einem Jahr neu formiert und seine Gemeinnützigkeit erhalten hatte, will mehr Frauen in Top-Führungspositionen bringen und die Netzwerkerinnen, die dort bereits angekommen sind, sichtbarer machen.

Wie wichtig das Anliegen von Generation CEO tatsächlich ist, zeigt sich in diesem Corona-Jahr besonders deutlich: Dort, wo Frauen auf dem Vormarsch waren, findet man sie wieder deutlich seltener. Lediglich 12,8 Prozent, so stellt der diesjährige AllBright Bericht fest, macht der Frauenanteil bei den 30 Dax-Vorständen in 2020 noch aus und ist damit nicht wie in den Vorjahren weiter angestiegen, sondern auf den Stand von 2017 gefallen. Beim Frauenanteil im Top-Management belegt Deutschland in der Studie somit den traurigen letzten Platz. Das Ausland kann es besser: So liegt der weibliche Anteil im Spitzenmanagement etwa in den USA bei 28,6 %, in Schweden bei 24,9 % und in Großbritannien bei 24,5 %.

Abhilfe – zumindest was die Vielfalt und das weibliche Potenzial anbetrifft – verspricht das Führungskräftenetzwerk Generation CEO, das 2019 zum gemeinnützigen Verein wurde. Insgesamt gehören dem Verein heute 199 Mitglieder an. Über die Hälfte bekleidet bereits eine sogenannte C-Funktion, 26 Netzwerkerinnen führen einen Vorstand bzw. ein Unternehmen. 16 stehen einem Aufsichts- oder Verwaltungsrat vor, 47 Prozent haben ein oder mehrere AR- bzw. VR-Mandate. Die Formel, die das Netzwerk beschreibt, ist so simpel wie überzeugend: erfahren, erfolgreich, exklusiv. Mitglied wird nur, wer über relevante Ausbildung und Erfahrung verfügt, eine entsprechende Führungsfunktion vorweisen kann und den anspruchsvollen mehrstufigen Auswahlprozess durchlaufen hat. "Mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen ist nicht nur eine Frage der Geschlechter-Gerechtigkeit, wir verbessern so auch den Unternehmenserfolg", erläutert Daniela Mündler, im Vorstand für Kommunikation zuständig, den strategischen Anspruch von Generation CEO. „Wir haben mit dem Netzwerk einen Raum des vertraulichen Austausches geschaffen, wo jede Stimme Gehör findet und Gewicht hat.“ Weil neben Karrierelevel und Leadership-Qualität eben auch die Persönlichkeit eine entscheidende Rolle spielt, agiert das Netzwerk mit außergewöhnlicher Power. „Wir können mit den Stimmen erfahrener Top-Führungsfrauen aus einem exklusiven und starken Netzwerk heraus aktiv werden“, erklärt sie weiter.

Wie attraktiv eine Mitgliedschaft bei Generation CEO auch nach dreizehn Jahren noch ist, zeigt das ungebrochen große Interesse an einer Aufnahme. Allein für diesen Jahrgang sind knapp 80 Bewerbungen eingegangen. Ein Jahr nimmt sich der Verein jeweils Zeit, um geeignete Kandidatinnen auszuwählen. Zum Jahresevent, in diesem Jahr rein virtuell und unter dem Motto „Let’s grow together“, werden sie traditionsgemäß vorgestellt. Nach der Präsentation der neuen Top-Managerinnen diskutiert das Netzwerk am Vorabend der amerikanischen Wahl mit Dr. Stormy-Annika Mildner, Head of External Economic Policy – Trade and Investment beim BDI, Dr. Constanze Stelzenmüller, Senior Fellow an der Brookings Institution, und Britta Bomhard, Mitglied bei Generation CEO und Executive Vice President sowie Chief Marketing Officer von Church & Dwight, über das Spannungsfeld Europa, USA und China.

Das sind die neuen Generation CEO-Mitglieder 2020:
Velina Allerkamp, Franz Haniel & Cie., Investment Partner
Sandra Babylon, ITERGO, Geschäftsführerin ITERGO / Global Head of Delivery
Kaja Bertoli, UBS Switzerland AG, Head Strategy & Business Development UBS Schweiz, Managing Director
Carina Brehm, Siemens Energy GmbH, CEO/ VP Fluid Immersed Distribution Transformers
Vera Breuer, Kipling VF Group, Global President
Annette Candreia, Syngenta, Managing Director Hungary & BU Head South East Europe (CP)
Heike Freund, COO Marvel Fusion
Bettina Goerner, Springer Nature, Managing Director Data Products
Isabel Hartung, TRUMPF Lasertechnik GmbH, CEO High Volume Markets Lasertechnology TRUMPF, Mitglied der Geschäftsbereichsgeschäftsführung Laser Technologie und der erweiterten Geschäftsleitungssitzung TRUMPF Gruppe
Silvia Hernandez, Ernst & Young GmbH, Senior Partner in People Advisory Practice and FutureWorkNow Solution Leader
Liane Hirner, Vienna Insurance Group, Mitglied des Vorstandes, CFO
Katrin Lehmann, SAP SE, Senior Vice President Customer Innovation & Maintenance
Anna Masser, Allen & Overy, Partner and Head of Arbitration
Dr. Sigrid Evelyn Nikutta, DB Cargo / DB AG, CEO / Vorstand Güterverkehr
Dr. Stephanie Nöth-Zahn, Horváth & Partners Management Consultants, Principal
Rendel Rieckmann, Airbus Defence and Space, Head of Secure Communications Business Germany
Sophie Tinz, MSD International (CH/USA), Global Marketing Director
Mag. Maria Zesch, Magenta Telekom, Chief Commercial Officer B2B & Digitalisierung